Über uns

Die Deutsche Gesellschaft für Systemaufstellungen (DGfS)  – ein eingetragener und gemeinnütziger Verein – versteht sich als ein berufsübergreifender Fachverband für Kollegen, die mit Systemaufstellungen arbeiten sowie für Interessierte, die die Ziele dieses Vereins unterstützen wollen.

Zweck des Vereins ist es, die systemische Aufstellungsarbeit berufsübergreifend in Forschung und Praxis in den verschiedensten Arbeitsfeldern zu unterstützen und zu verbreiten. Ausführliche Informationen über die fachliche und geschichtliche Entwicklung der Aufstellungsarbeit finden Sie hier.

Die DGfS engagiert sich für hohe fachliche Qualität und Verantwortungsbewußtsein und hat transparente und überprüfbare Qualitätskriterien für die Aufstellungsarbeit entwickelt. Für Interessierte, Ratsuchende, Klienten und Patienten bietet sie Datenbanken mit gut ausgebildeten und geprüften Systemaufstellern (DGfS), Lehrtherapeuten/ Lehrtrainern (DGfS) sowie geprüften Weiterbildungen in Systemaufstellungen (DGfS), die den Qualitätsstandards der DGfS entsprechen.                         
 
Die DGfS hat sich aus der 1996 gegründeten IAG, der "Internationalen Arbeitsgemeinschaft Systemische Lösungen nach Bert Hellinger" über die Jahre hinweg weiter entwickelt, sie ist seit 2004 ein Mitgliederverein. Die DGfS bietet verschiedene Formen der Mitgliedschaft und verschiedene Möglichkeiten an, sich in diesem Fachverband zu engagieren.

Die DGfS bietet allen, die sich für Systemaufstellungen interessieren, eine Plattform für Organisation, Austausch und Beratung in inhaltlichen, praktischen und rechtlichen Fragen. Über das Stimmrecht in den Regionalgruppen, die Entsendung eines Regionalsprechers in das Leitungsgremium und die Teilnahme an der Mitgliederversammlung  haben die Mitglieder die Möglichkeit, die Geschicke des Vereins mitzubestimmen.

Die internationale Entwicklung der Aufstellungsarbeit liegt seit 2008 in den Händen der International Systemic Constellation Association (ISCA). Die DGfS arbeitet eng mit der ISCA zusammen und bietet ihren Mitgliedern die Möglichkeit einer vergünstigten Mitgliedschaft in der ISCA an.  

Seit über zehn Jahren gibt der Verein die renommierte Fachzeitschrift „Praxis der Systemaufstellung“ heraus, die weit über die DGfS hinaus Verbreitung und Anerkennung findet. Die Mitglieder der DGfS beziehen diese Zeitschrift kostenfrei.