Wir stellen uns vor

 

Aufsteller und Aufstellerinnen aus der Region Nordbayern gründeten im Jahr 2010 die Regionalgruppe Bayern Nord der Deutschen Gesellschaft für Systemaufstellungen (DGfS).

Für Mitglieder der DGfS, aber nicht nur für diese, ist die Regionalgruppe seither Ideen-Pool, Treffpunkt und Experimentierfeld zu allen Fragen, die sich aus der Arbeit mit Aufstellungen ergeben.

4 bis 5 mal jährlich lädt die Regionalgruppe Bayern Nord ein zu Nachmittagsveranstaltungen in eine der Mitgliederpraxen. Diese Treffen bieten Raum und Zeit für Aufstellungen, Weiterbildung und Austausch. Was bislang ausschließlich im Integrativen Zentrum für Naturheilverfahren & Psychotherapie der Regionalsprecherin Lorette Purucker in Bayreuth durchgeführt wurde, soll in Zukunft wechselnd in Praxen von Mitgliedern in ganz Nordbayern und Thüringen stattfinden. Ein Weg, sich gegenseitig intensiver kennenzulernen.

Einmal jährlich organisiert die Regionalgruppe einen ganzen Regionaltag, der sich mit einem Schwerpunktthema befasst. Hierzu werden auch auswärtige Referenten eingeladen.

Die Regionalgruppe Bayern-Nord versteht sich - im weitesten Sinne - als Treffpunkt der Berufsgruppe der Aufsteller. Aber nicht allein dies. Hier ist auch der Ort, an dem sich jeder Interessierte der Aufstellungsarbeit ein Bild machen kann. Die Orientierung an den Leitsätzen der DGfS gewährleistet hierbei ein Quantum an Qualität und die Anbindung an aktuelle Fragestellungen und Trends der Aufstellungsarbeit.

Sprecherin der Regionalgruppe Bayern Nord ist Lorette Purucker aus Bayreuth, ihr Stellvertreter ist Joachim Vogel aus Weimar. Die im Turnus von zwei Jahren von den Mitgliedern gewählten Regionalsprecher sind zugleich Mitglieder des bundesweiten Leitungsgremiums der DGfS. Ihnen ist somit die Möglichkeit und Aufgabe gegeben, die Entwicklung der systemischen Aufstellungsarbeit in Deutschland inhaltlich und strukturell zu begleiten und in den Regionalgruppen weiterzuvermitteln.